Aktuelles

ICADA arbeitet in den verschiedenen Arbeitsgruppen der EU-Kommission mit und ist anders als deutsche Verbände in der Lage, wichtige Informationen aus erster Hand ohne Sinn verwässernde und zeitraubende Umwege sehr kurzfristig bereitstellen.

So findet 1 Woche vor der ICADA-Fachtagung noch die Sitzung der Claim-Arbeitsgruppe der EU-Kommission statt, die nun endgültige Klärung für die Grenze schaffen soll, an der die Abwesenheit von kosmetischen Stoffen nicht mehr diskriminiert, wenn diese als „enthält kein….“ plakativ ausgelobt wird.

Es wird über drohende Produktverbote, die abgewendet wurden berichtet, neue Gesetzesvorhaben werden zur Diskussion gestellt und notwendige Änderungen im Sinne der wirtschaftlichen Belastbarkeit von KMU abgefragt. Aktuelle Ergebnisse der Kommissionsarbeit wie das Glossar, der überarbeitete Anhang III, Pläne zu PMU etc., mit denen die Industrie zukünftig leben muss, werden zeitnah mit praktischen Konsequenzen vorgestellt und die Anwendung erklärt.