Experten-Seminar „Mikrobiom-Kosmetik“

ausgebucht

am 13. September
im mikrobiologischen BAV INSTITUT GmbH
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 25
77656 Offenburg

Programm
Moderation: Dr. Kristin Neumann; Author & Founder of MyMicrobiome Anstalt
(www.mymicrobiome.info)

Beginn: 10:30 Uhr
geplantes Ende gegen 17 Uhr

  1. Begrüßung und Einführung in das Seminar-Thema (Dr. Brunke, Kosmetikverband ICADA eV, Brüssel)
  2. Mikrobiologische Untersuchungsmethoden für Kosmetika und Mikroorganismen-Populationen auf der Haut (- Ing. Paul Andrei – Geschäftsführer BAV INSTITUT, Offenburg)
  3. Die mikrobielle Hautflora des Menschen (- Ing. Joelle Nussbaum – Abteilungsleiter der Kundenberatung BAV INSTITUT, Offenburg)
  4. Mikrobiom, Haut-Mikrobiota, Kosmetik: Wirkmechanismen, kosmetische Wirkstoffe, erzielbare Wirkungen ( Heiko Prade, Chemisches Laboratorium Dr. Kurt Richter, Berlin)
  5. 12:00 Kaffepause
  6. Best practise: kosmetische Produkte für das Mikrobiom und die Haut-Mikrobiota (Johannes Lang, BELANO Medical AG, Hennigsdorf bei Berlin)
  7. 13 – 14 Uhr Mittagspause
  8. wissenschaftliche Basis: Mikrobiom, Mikrobiota und die Haut (Frau Dr. Christine Lang Professorin für Mikrobiologie und Molekulargenetik an der TU Berlin)
  9. BioSKN und Einfluss auf das Mikrobiom der Haut (Dr. V. Krug, Gloryactives, Güster)
  10. Messungen des Mikrobioms und kosmetische Wirksamkeitsnachweise (Dr. Brünke MTC e.K.,Microbiological Testing Competence, Nürnberg)
  11. (derzeit fehlende) regulatorische Absicherung und Optionen (Dr.Brunke, Kosmetikverband ICADA eV, Brüssel)

Ende gegen 17 Uhr

Teilnahmegebühren: Mitglieder 137 EUR/ Nichtmitglieder 187 EUR zuzügl MWSt

Themenschwerpunkte
wissenschaftliche Basis: Mikrobiologie, Dermatologie, Kosmetologie,
Wirkmechanismen
Wirkstoffe, erzielbare Wirkungen
Markt-Potentiale,
Produkt-Konzepte,
Wirksamkeitsnachweise
(derzeit fehlende) regulatorische Absicherung.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt (Mitgliedsfirmen werden bevorzugt)

———————————————————————————————————-

 ICADA-Frühjahrstagung
am 2. Mai in Salzburg (Schlosswirt zu Anif/Details)

Teilnahme-Gebühr für Mitglieder: 84 EUR | Teilnahme-Gebür für Nichtmitglieder 97 EUR
Stornierungsgebühr 15 EUR | 1 Woche vorher 100%
Spätbucher-Zuschlag ab 15.04.18: 22,40 EUR
jeweils zuzügl 19% MWSt

Tagungs-Programm am 2. Mai 2018

Check-in ab 9:30 Uhr
Beginn 10:30 Uhr

  1. ISO-Norm für Bio- und Naturkosmetik: Inhalte, Vorteile/ Nachteile, Kosten-freie Nutzung, praktische Übungen zur Berechnung der Kennzahlen für Zertifizierung und Werbung (Ulrich Heinze, Berater, Köln)
  2. die Werbe-Verordnung VO 655-2013 und Konsequenzen des neuen technischen Dokuments (RA Reinhardt)
  3. KMU DIGITAL: ein Förderprogramm zur Unterstützung der KMU auf ihren Weg in die Digitalisierung“ (Prof. Dr. Reinhard Kainz, Wirtschaftskammer Österreich)

Mittagpause 13:00 Uhr – 14 Uhr (Gespräche mit netten Kolleginnen und Kollegen)

  1. aktuelle Pflichten aus der KVO1223-2009 und weiterer Kosmetik-Produkt Regulierungen (KPRs) unter Berücksichtigung der nationalen Regelungen in Österreich (Frau Dr. Grohmann, Ministerium Wien)
  2. Mikroplastik-Umweltschäden: Probleme, Anteil der Kosmetik und die Haupt-Verursacher
  3. Mikroplastik und die Lösung durch Naturstoffe
    (Jörg Spiekermann, SLI Chemicals, Frankfurt)
  4. Aktuelles aus Brüssel, Wien, Berlin, Behörden und Markt u.a.:
    + möglicher Konflikt zwischen der Werbung mit dem WKÖ-Verbandslogo “ geprüfte Kosmetikhersteller…“ und der Werbe-Verordnung
    + Inhalt und wirtschaftliche Konsequenzen der kosmetischen Dienstleistungs-Norm EN 16708
    + was darf Kosmetik: das Borderline-Manual 3-1, die Bewertungen und aktuelle Arbeitsthemen
    + Erfahrungen bei der Firmenprüfung durch die AGES
    + Vorsicht bei Werbung mit „Mikrobiom / Mikrobiota“ in Zusammenhang mit kosmetischen Mitteln
    + vielfältige endokrine Disruptoren („Hormone“) in Naturkosmetik
    + Produktkennzeichnung ätherischer Öle
    + Arbeitsgruppe Produkt-Bewertung: Vorgehen gegen Code-Check und Global 2000
    +gerichtliche Verbote von Mikroneedling
    +die neue Ökotest-Blacklist
„jetzt wird selbst gekocht“

geplantes Ende gegen 17:00 Uhr

Änderungen vorbehalten

bitte melden Sie jeden Teilnehmer einzeln
in jeweils einem separaten Anmeldevorgang an
es werden nur Anmeldungen mit persönlicher E-Mail-Adresse bearbeitet (keine info@…..)
keine Anmeldungen ohne Mailadresse

ausgebucht